FESTLEGUNG EIGENER LEBENSRICHTUNG
Geschichts- und Sprachwissenschaftler zur Erprobung eigener Kröfte im Finale des Allukrainischen Promotionswettbewerbs zusammengekommen

prev next

Hundertvier Erforscher der Vergangenheit und neunundachtzig Philologen werden in diesem Jahr bei einem der großangelegtesten intellektuellen Wettbewerbe um den ersten Platz kämpfen.

Die feierliche Wettbewerbseröffnung in den Abteilungen für Geschichte und Sprachwissenschaft fand am 1. April statt.  

Es sei bemerkt, dass die erstgenannte Abteilung traditionell von Fachleuten des Ukrainischen Staatszentrums der Schuljugend für Tourismus und Heimatkunde unter Mitwirkung des Nationalzentrums „Juniorakademie der Wissenschaften der Ukraine“ und die zweite Abteilung vom Nationalzentrum „JAW der Ukraine“ betreut werden.

Direktor des Nationalzentrums „JAW der Ukraine“ Oksen LISOVYJ,  Direktorin des Ukrainischen Staatszentrums der Schuljugend für Tourismus und Heimatkunde Natalia SAWTSCHENKO, stellvertretender Direktor des Ukrainischen Staatszentrums der Schuljugend für Tourismus und Heimatkunde Dmytro OMELTSCHENKO,  Volkskünstler der Ukraine – Sänger Oles CHARTSCHENKO und Rezitator Anatolij PALAMARENKO sowie führender wissenschaftlicher Mitarbeiter des Physikinstituts der Nationalen Akademie der Wissenschaften der Ukraine, Wissenschaftshistoriker Wasyl SCHENDEROWSKY gratulierten den jungen Wissenschaftlern zum Wettbewerbsbeginn.

Wasyl Schenderowsky präsentierte übrigens die eigene für junge Historiker besonders wichtige Ausstellung „Tragische Schrifttafeln der ukrainischen Wissenschaft“, die den bedeutenden ukrainischen Gelehrten, die in Laufe der letzten Jahrhunderte den wissenschaftlich-technischen Fortschritt durchsetzten, gewidmet ist. Außerdem veranstaltete der Wissenschaftler ein gewisses Ratespiel für die Schüler, das freilich nur eine, für die Sprachwissenschaftler aber gewichtige Frage enthielt. Die Finalisten sollten die Übersetzungsvarianten der russischen Wortverbindung mit der Bedeutung „Nachwuchs“ anbieten. Die Gewinner des Quiz wurden vom Wissenschaftshistoriker mit seinem Buch über prominente ukrainische Gelehrte für ihre Kenntnisse ausgezeichnet. In dieser Ausgabe erzählt Wasyl SCHENDEROWSKY über hervorragende Persönlichkeiten, deren Namen in der Sowjetzeit verschwiegen und aus dem wissenschaftlichen und kulturellen Erbe der Ukraine gelöscht wurden.

…Den Historikern und Linguisten stehen die Wiederholung des gelernten Stoffes am Vorabend, eine vierstündige Klausur am nächsten Tag und Verteidigung eigener wissenschaftlicher Projektarbeiten am übernächsten Tag bevor. Hinzu kommen neue Bekanntschaften, Kenntnisse und Eindrücke.  Obwohl nur der stärkste siegen soll, werden alle Finalisten während dieser vier Tage sicher die Erfahrungen gesammelt haben, die ihnen zur Festlegung der eigenen Lebensrichtung verhelfen würden. 

Olena TERLEZKA
01.04.16
Zurück
Adressen der Web-Seiten:

Territoriale KAW-Abteilung Wolhynien

Territoriale KAW-Abteilung Riwne

Territoriale KAW-Abteilung Shytomyr

Territoriale KAW-Abteilung vom Kyiv Gebiet

Territoriale KAW-Abteilung Kyiv

Territoriale KAW-Abteilung Tschernigiw

Territoriale KAW-Abteilung Sumy

Territoriale KAW-Abteilung Lemberg

Territoriale KAW-Abteilung Ternopil

Territoriale KAW-Abteilung Chmelnyzkyj

Territoriale KAW-Abteilung Winniza

Territoriale KAW-Abteilung Tscherkasy

Territoriale KAW-Abteilung Poltawa

Territoriale KAW-Abteilung Charkiw

Territoriale KAW-Abteilung Luhansk

Territoriale KAW-Abteilung Transkarpatien

Territoriale KAW-Abteilung Iwano-Frankiwsk

Territoriale KAW-Abteilung Tscherniwzi

Territoriale KAW-Abteilung Kirowograd

Territoriale KAW-Abteilung Dnipropetrowsk

Territoriale KAW-Abteilung Donezk

Territoriale KAW-Abteilung Odessa

Territoriale KAW-Abteilung Mykolaiv

Territoriale KAW-Abteilung Cherson

Territoriale KAW-Abteilung Saporishja

Territoriale KAW-Abteilung Krim

Territoriale KAW-Abteilung Sewastopol

Territoriale KAW-Abteilung Sewastopol Territoriale KAW-Abteilung Kyiv Territoriale KAW-Abteilung Iwano-Frankiwsk