SITZUNG DES TSCHORNOBYL-CLUBS AN DER NATIONALEN AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN DER UKRAINE

prev next

Am 25. Mai waren führende Wissenschaftler, Vertreter von wissenschaftlichen Anstalten und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens für die Problembesprechung zu einem Rundtischgespräch zum Thema “Wissenschaftlich-philosophische Umdeutung der Nuklearkatastrophe von Tschornobyl. Rolle der Informations- und Kommunikationstechnologien bei der Folgenbeseitigung – Staffellauf der Generationen“ zusammengetreten.   

Das Treffen wurde durch den Präsidenten der JAW der Ukraine Stanislav DOVHYJ eröffnet, der erzählte, dass die Notwendigkeit einer solchen Besprechung aus Diskussionen und Privatgesprächen über den Gedenktag der Nuklearkatastrophe von Tschornobyl resultierte – das zeuge davon, dass viel Ungesagtes geblieben sei. Herr Dovhyj bemerkte auch, dass das Land mit 15 Kernreaktoren und 5 Kernkraftwerken, wo  über 50% der Energiegewinnung auf die Atomenergie entfallen, in Bezug auf die gesamte Bevölkerung für die Bildungskomponente gründlich zu sorgen habe.

Die Vorträge von Akademiemitgliedern Viktor BARJACHTAR, Borys PRISTER, Vjatscheslav SCHESTOPALOV und anderen Teilnehmern des Rundtischgesprächs waren der Untersuchung von Auswirkungen des Unfalls im Kernkraftwerk Tschornobyl auf den gesundheitlichen Zustand der Bevölkerung auf den radioaktiv verseuchten Gebieten sowie Problematik der 30-km-Sperrzone gewidmet. Die Wissenschaftler behandelten die Fragestellungen zur landwirtschaftlichen Radiologie, die Rolle der Informations- und Kommunikationstechnologien bei der Beseitigung von Folgen einer technischen Katastrophe und die Einsatzmöglichkeiten von modernen Informationssystemen, die die auf den Umweltschutz und die Verbesserung der Umweltsituation im Inland gerichteten Bemühungen optimieren sollen. 

Die Sitzungsteilnehmer versammelten sich zur Besprechung, um denjenigen Personen, die die Verantwortung für das Land tragen und wichtige Prozesse beeinflussen können, einen Einblick in die von Jahr zu Jahr gleichbleibenden Probleme auf dem Gebiet der Energiewirtschaft zu vermitteln.

Für das Rundtischgespräch hatte Borys PRISTER die Kernthesen einer Resolution vorbereitet, die mit allgemeiner Zustimmung aller Wissenschaftler von  ihnen noch überarbeitet, aufgrund der eigenen fachspezifischen Erfahrung korrigiert und schließlich bei der Staatsführung – dem Präsidenten, dem Ministerpräsidenten, dem Bildungsminister, dem Umweltminister und dem Sekretär  des Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrates der Ukraine – eingereicht werden soll. Die Fachexperten besprachen die für das ökologische Wohlergehen des Landes wichtigen Probleme, deren Lösung keinen Aufschub duldet und über die Kräfte der Wissenschaftler allein hinausgeht. 

31.05.16
Zurück
Adressen der Web-Seiten:

Territoriale KAW-Abteilung Wolhynien

Territoriale KAW-Abteilung Riwne

Territoriale KAW-Abteilung Shytomyr

Territoriale KAW-Abteilung vom Kyiv Gebiet

Territoriale KAW-Abteilung Kyiv

Territoriale KAW-Abteilung Tschernigiw

Territoriale KAW-Abteilung Sumy

Territoriale KAW-Abteilung Lemberg

Territoriale KAW-Abteilung Ternopil

Territoriale KAW-Abteilung Chmelnyzkyj

Territoriale KAW-Abteilung Winniza

Territoriale KAW-Abteilung Tscherkasy

Territoriale KAW-Abteilung Poltawa

Territoriale KAW-Abteilung Charkiw

Territoriale KAW-Abteilung Luhansk

Territoriale KAW-Abteilung Transkarpatien

Territoriale KAW-Abteilung Iwano-Frankiwsk

Territoriale KAW-Abteilung Tscherniwzi

Territoriale KAW-Abteilung Kirowograd

Territoriale KAW-Abteilung Dnipropetrowsk

Territoriale KAW-Abteilung Donezk

Territoriale KAW-Abteilung Odessa

Territoriale KAW-Abteilung Mykolaiv

Territoriale KAW-Abteilung Cherson

Territoriale KAW-Abteilung Saporishja

Territoriale KAW-Abteilung Krim

Territoriale KAW-Abteilung Sewastopol

Territoriale KAW-Abteilung Sewastopol Territoriale KAW-Abteilung Kyiv Territoriale KAW-Abteilung Iwano-Frankiwsk